Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla.

Wir bau(t)en mit ARTOS HAUS auf einem 646 m² Traum-Grundstück eine weiße Stadtvilla mit Luft-Wärmepumpe, etc…

Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla. header image 2

Negative Erfahrungen mit Viebrockhaus in Kaarst

November 12th, 2015 · Immer aktuell

Die Firma Viebrockhaus in Kaarst wirbt mit "Preisgarantie" und "schneller, solider massiver Bauweise innerhalb von 3 Monaten". Punkt 2 und 3 mögen ja zutreffen. Aber über die Preise kann man wirklich nur lachen. Nicht einmal bei einem “08/15 Standardhaus” können deren Preise annähernd konkurrenzfähig sein. Eines sollte jedem klar sein, der mit dieser Firma bauen möchte: Man bezahlt quasi im Hauspreis natürlich auch die Viebrockhaus Musterhaus-Parks in Deutschland "mit", den teuren einige hundert Seiten dicken Hochglanz-Hausktalog, ebenso die überzahlten Schlipsträger (sorry) = Verkaufsberater…, die nur an ihre nächste "fette" Provision denken, sobald endlich der Werksvertrag vom Kunden unterschrieben ist.
Wir haben das alles "Live" im Kaarster Viebrockhaus Musterhauszentrum miterlebt, unfassbar. Auch der Telefonterror die Tage danach hörte einfach nicht auf, bis wir "deutlicher" wurden.

Bauherrin Anke NOCH sichtlich gelaunt im Musterhauszentrum Kaarst bei Viebrockhaus   Eines der Viebrock-Musterhäuser in Kaarst   Musterhaus Viebrockhaus

Noch preislich schlimmer wird es,  wenn man einige “Extras” oder Änderungen im Standard-Grundriss wie z.b. dem Haustyp  Maxime 300 (oder 600) möchte. Dann wird es richtig, richtig teuer. Außerdem sind eine ganze Reihe von “Sonderwünschen” mit VIEBROCK anscheinend gar nicht möglich. Zumindest wiegelte unser Kundenbetreuer einige Sachen ab oder ging auf unsere Wünsche gar nicht ein. Mehr als besserer  TEUER bezahlter Standard von der Stange scheint hier nicht möglich. Den Berater, welcher uns bei einer telefonischen Terminabsprache zugeteilt wurde (Herr xxxxxx), war die Lustlosigkeit in Person und redete nur unverständliches “Baufachdeutsch”… Auch hier war es schade um die vergeudete Zeit.

Enttäuschte Viebrockhaus Bauherren:

Aber auch über die Leistungs- und Bauqualität der Viebrockhaus gibt es interessante Erfahrungsberichte, die uns die letzte Lust nahmen, mit dieser Firma zu bauen. Nur ein Beispiel von vielen enttäuschter Viebrockhaus Bauherren, die man im Internet findet, z.b. hier (Zitat u.a.: "Wir haben uns 2010 entschieden mit Viebrockhaus zu bauen und würden dies keinem mehr empfehlen. Wir leben seit Ende 2010 im Haus und stellen immer mehr fest,das die Qualität und Ausführung einer Gewerke und Materialen nicht dem entspricht,was man uns bei Viebrockhaus in Kaarst so angepriesen hat.")
Ein sehr lesenswerter Erlebnis und Tatsachenbericht eines Viebrock-Hausbaus.
Weitere interessanter Berichte enttäuschter Viebrockhaus Bauherren auch hier.

Noch schlimmere Erfahrungen machte dieser Viebrockhaus-Bauherr: Das man zur Mängelbeseitig bei einem Viebrockhaus Anwälte braucht, schildert der Erfahrungsbericht. Auszugsweise: "bis zu 3 cm schiefe Wände", "Risse im Putz", "Risse im Estrich", "schiefe Betontreppe" usw. usw. - aber lest selbst.

Fazit: Die völlig überhöhen Preise durch Vertrieb und sehr teuren Musterhausparks sind es wert, sich unbedingt auch anderweitig umzusehen und Vergleichsangebote einzuholen. Man bekommt bei anderen Anbietern, die nicht über so einen grossen Musterhaus-Park und teuer bezahlten Vertrieb verfügt, ein vergleichbares Haus mit gleicher Ausstattung, Bauqualität und Grösse gut und gerne 10.000,- - 25.000,- Euro günstiger, so war es schlussendlich auch bei uns. Das Geld kann man wunderbar in die späteren teuren Kosten für die Pflaster-Außenanlagen, Garten usw, anlegen.

Foto: Viebrockhaus verfügt u.a. über einen Musterhauspark in Kaarst:Der Viebrockhaus Musterhauspark Kaarst

Hinweis: Bei den hier gemachten Angaben handelt es sich um unsere Tatsachen-Erfahrungen  mit der Fa. Viebrockhaus. Wir verweisen daher auf die Meinungsfreiheit. Die Meinungsfreiheit ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede, Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln.

In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1, S. 1, 1. Hs. des Grundgesetzes (GG) gewährleistet.Artikel 5 (verkürzt): (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (…) Eine Zensur findet nicht statt. 

- Über unsere (negativen) Erfahrungen mit der Hausbaufirma HEINZ VON HEIDEN berichten wir auf dieser Seite.


Seite bookmarken/empfehlen:


Tags: Viebrockhaus



Zur Startseite vom Bautagebuch "Villa Marienborn"

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.