Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla.

Wir bau(t)en mit ARTOS HAUS auf einem 646 m² Traum-Grundstück eine weiße Stadtvilla mit Luft-Wärmepumpe, etc…

Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla. header image 2

Heizung und Warmwasser über Daikin Altherma Luvitype Luft-Wasser-Wärmepumpe

September 17th, 2013 · Immer aktuell

Neu 17.9.2013: Neue Wärmepumpe eingebaut
Daikin hat uns nach nur 4 Jahren als Referenzobjekt eine komplett neue Wärmepumpen-Anlage eingebaut. Das neueste Hightech-Gerät (C-Serie) von Daikin, das NOCH effizienter als das Vorgängermodell (COP ca. 4,5) arbeiten soll. Die ganze Geschichte und erste Erfahrungswerte lesen Sie hier.

 Tipp Winter 2012: Überdachung der Wärmepumpe
-
Unsere Daikin Wärmepumpe hat nun auch eine sinnvolle "Überdachung" bekommen. Sie ist damit künftig vor Regen und Schnee besser geschützt - kann dadurch noch effizienter arbeiten. Insbesondere wenn es länger und viel schneit, ist eine Wärmepumpe schnell "zugeschneit" oder gar zugeeist. Wir haben uns für eine moderne und transparante Überdachung von Dusar entschieden. Diese Investition (inkl. Montage 320,- Euro) hat sich gelohnt.
Weitere Detail-Bilder zur Überdachung im Bautagebuch.
Überdachung unserer Daikin Wärmepumpe
Bild grösser? Bild anklicken! ]


  Fazit über die Daikin Altherma Wärmepumpe

Wir werden auch nach der Fertigstellung unserer Stadtvilla kontinuierlich über unsere Erfahrungen,  Verbrauchswerte, Jahresarbeitszahl etc. der Daikin Altherma Luvitype Wärmepumpe berichten.

16.7.2013 -  Fazit nach 4 Jahren Wärmepumpe:
Genau 4 Jahre läuft unsere Daikin Wärmepumpenanlage inzwischen tadellos und hat schon 2 verdammt "harte" kalte Winter gemacht. Dennoch haben wir aktuell wieder eine JAZ (Jahresarbeitszahl) von 3,2 erreicht - damit sind wir verbrauchsmässig sehr zufrieden. Und das bei fast NULL Wartungsumfang (reinigen geht mit Wasserschlauch). Verbrauch inkl. Warmwasser lag auch letztes Jahr bei ca. 60,- Euro monatlich.

2.7.2010 -  Fazit nach 1 Jahr in unserer Stadtvilla:
Nach nunmehr 1 Jahr in unserer Stadtvilla mit Daikin Wärmepumpentechnik haben wir  nur gute Erfahrungen mit unserer Luft-Wasser-Wärmepumpe gemacht. Die Anlage hat auch den harten, langen, kalten Winter 2009/2010 mit Bravour gemeistert. Am meisten waren wir auf die Verbrauchswerte und die Jahresarbeitszahl gespannt, wobei man gerade das 1. Jahr im neuen Haus viel viel heizen muss, um den Bau trocken zu bekommen. Dennoch haben wir mit durchschnittlich 64,00 Euro monatlich für die Wärmepumpe inkl. Warmwasser einen super Wert erreicht. Im Sommer natürlich entsprechend weniger, im Winter etwas mehr - daher der Durchschnittswert. Die JAZ Jahresarbeitszahl ist mit 3,4 auch als sehr gut einzustufen, die sich dank Wärmemengenzähler leicht abrufen läßt. Zur Info: Wenn man eine Wärmepumpe nutzt, genießt man auch einen stark vergünstigten Wärmepumpen-Stromtarif !!! Das Brauchwasser wird nachts während des günstigeren Wärmepumpen-Nachtstromtarifs (durchschnittlich 17 Cent/kWh) aufbereitet.

Fortsetzung / Update folgt Ende 2013

Tipp: Über die Installation der Wärmepumpen-Anlage haben wir eine extra Sonderseite erstellt.

Unsere Wahl fiel auf eine Daikin Wärmepumpe:

Das von uns dank der tollen Beratung von ARTOS HAUS und der Fa. METTERNICH-HAUSTECHNIK für die Stadtvilla "Marienborn" gewählte Heizmodul ist ein modernes und äußerst effektives Heizsystem mit einer modulierenden Daikin Altherma Luft-Wasser-Wärmepumpe. Ein Außengerät entzieht der Umgebungsluft Wärme und leitet diese über den Kältemittelkreislauf an eine Hydrobox im Innenbereich des Hauses weiter. Die Wärmeabgabe erfolgt anschließend über die Fußbodenheizung. Im Vergleich zu fossilen Energieträgern liegt das Energie ein sparpotential eines Heizmoduls in Verbindung mit einer Fußbodenheizung bei bis zu 40 %. Beste Aussichten also für die Einhaltung der KfW 60 (neu KfW 70) Richtlinien. Mit der effizienten Gebäudedämmung (400 mm) unseres Artos Hauses wird darüber hinaus ein Energiestandard erreicht, der um mindestens 30 % besser ist, als von der gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) gefordert wird. Zum Wohle der Umwelt – und natürlich unseres Geldbeutels.

-
Daikin Altherma Luft-Wasser-Wärmepumpe
- Bild grösser ? (Bild anklicken!)

Einer von vielen Vorteilen der Luft-Wasser-Wärmepumpe ist sicher auch die völlige Unabhängigkeit von Öl- oder Gaspreisen… Wir haben uns für der Marktführer Daikin entschieden, der auch bereits in der Klimatechnik europaweit die Nr. 1 ist. Die Altherma LuviType ist eine technisch ausgereifte Luft/Wasser-Wärmepumpe einer neuen Generation. Sie entzieht der unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stehende Umweltluft Energie, um sie mithilfe der innovativen Technik unseres leistungsregulierenden Inverters für eine hocheffiziente Wärmeerzeugung zu nutzen. Mit Altherma Luvitype kann bis zu zwei Drittel der benötigten Wärmeenergie aus der Luft für unsere Heizung und Warmwasser gewonnen werden.
Wir haben uns die Anlage bei anderen Bauherren und in der Wärmepumpen-Ausstellung der Metternich-Haustechnik angeschaut und ausgiebig begutachtet, Verbrauchswerte, Kaufpreis, Geräuschentwicklung mit Wärmepumpen anderer Hersteller verglichen.

 

Altherma LuviType ist ein Split-System bestehend aus einem Außengerät mit einem leistungsgeregelten Inverter, einer innen aufzustellenden Hydrobox und einem optionalen Warmwasserspeicher. Diese Teilung macht nicht nur eine leichte Installation und Wartung der Altherma LuviType möglich, sondern auch eine Platz sparende Aufstellung und einen flexiblen Einsatz. Die erzeugte Energie kann sowohl für alle Fußbodenheizungssysteme als auch für den Warmwasserspeicher genutzt werden. Es gibt hier für jede Wohnflächengröße die richtige Luft-Wasser-Wärmepumpe. Auch hier wurden wir von ARTOS HAUS hinreichend beraten und das passende Modell wurde von Herrn Kins (Artos) und dem ausführenden Spezialisten für erneuerbare Energien (Metternich-Haustechnik, Herr Hahn & Herr Euteneuer) ausgewählt.
Kurzinformation zu dem von uns gewählten System:

Das Aussengerät: Ein Platz sparendes Außengerät, das der Umgebungsluft Wärmeenergie entzieht, um Warmwasser für das System zu erzeugen:

Die Hydrobox: Das im Inneren des Hauses aufgestellte Gerät, speist die Wärmeenergie des Außengeräts in die Warmwasserkreislauf des Hauses ein:

Der Warmwasserspeicher: Dieser Tank sorgt für die Abdeckung des Warmwasserbedarfs. Durch die Kombination aus einem elektrischen Zusatzheizer im oberen Teil des Speichers und einem Wärmepumpen-Wärmetauscher im unteren Teil wird sichergestellt, dass bei schnellstmöglicher Erwärmung des Wassers möglichst wenig Energie verbraucht wird. Eine integrierte Funktion sorgt dafür, dass die Wassertemperatur zumindest einmal in der Woche auf über 70°C steigt, um jegliches Wachstum von Legionellen zu verhindern. Die Warmwasserspeicher gibt es mit einem Fassungsvermögen von 150, 200 oder 300 Liter. Wir erhalten den 300 Liter Speicher:

Die komplette Installation der Anlage wurde bei uns durch den Daikin-Fachbetrieb METTERNICH-HAUSTECHNIK durchgeführt. Auch diese haben wir mit vielen Fotos dokumentiert. Aber lesen Sie selbst.

 Tipp: Wer Fragen zu den Daikin Wärmepumpen hat, oder Tipps braucht, kann mir gerne  mailen.

VIDEO:
Noch mehr zu unserer Daikin Altherma Luft-Wasser-Wärmepumpe nebst allen Funktionen nachfolgend in einem 6- Minuten Videoclip:

Videostart: Einfach auf "Playbutton" klicken

Es gibt auch staatliche Förderprogramme für Wärmepumpen in Neubauten.
Weitere Informationen zu den Daikin Altherma Luvitype Luft-Wasser-Wärmepumpen
hier.

Mein Info-Tipp zu Wärmepumpen:
Erdwaermepumpe.de - Deutschlands größtes Verbraucherportal rund um die Energie aus der  Erde und Luft bietet Informationen zu alternativen und regenerativen Energien. Namhafte deutsche Hersteller bieten Ihre Kataloge kostenlos zur Bestellung an. Ausserdem Informationen zu  Herstellern, Bohrunternehmen und alles zum Klimaschutz:

Erdwärme und alternative Energien: Hier informieren und kostenlos Kataloge bestellen!
Zur Webseite erdwärmepumpe.de hier klicken


Seite bookmarken/empfehlen:


Tags: Details Hausbau · Hausdaten · Haustechnik · Wärmepumpe



Zur Startseite vom Bautagebuch "Villa Marienborn"