Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla.

Wir bau(t)en mit ARTOS HAUS auf einem 646 m² Traum-Grundstück eine weiße Stadtvilla mit Luft-Wärmepumpe, etc…

Bautagebuch “Villa Marienborn”. Wir bauen eine Stadtvilla. header image 2

Unser parkähnliches 646 qm Traumgrundstück…

August 12th, 2014 · Immer aktuell

Foto zeigt unser Grundstück im September 2014 nach Fertigstellung:

 Bild grösser? Einfach auf das gewünschte Foto klicken!

Nach fast 2 Jahren und vielen dutzenden Grundstücks-Besichtigungen hatten wir unser Traumgrundstück endlich gefunden. Warum es so lange dauerte…? Nun, es sollte ein "großzügiges" Grundstück sein und wir wollten wegen meiner Tätigkeit u.a. in den TV-Studios Köln & Hürth nicht allzu weit weg von Köln (max. 5 km), aber dennoch in kein Neubaugebiet oder ein Grundstück am A…. der Welt, sondern eine "Baulücke" außerhalb - aber nah der Großstadt mit Top-Infrastruktur und Lebensqualität.
Nachteil bei Neubaugebieten ist, dass es u.a. noch Jahre dauert, bis ALLE Grundstücke verkauft und schlußendlich auch bebaut sind, bevor dann (vielleicht) wahre Ruhe einkehrt. Das kam für uns nicht in Frage… ;-)

Grundstückssuche

Und wir wollten unbedingt eine moderne weiße freistehende Stadtvilla mit ZWEI Vollgeschossen bauen - ohne lästige Dachschrägen - bauen…, das ist nun leider nicht überall erlaubt. Natürlich ohne lästige Heizköper an den Wänden, ohne stinkende Öl- oder Gasheizung, sondern mit zeitgemäßer effizienter Wärmepumpe und Fußbodenheizung.

Eine noch größere Eigentumswohnung kam auch nicht in Frage, da es nicht viel anders als eine Mietwohnung ist (doch, man zahlt die Miete an die Bank…) und man im Mehrfamilien-Haus nicht alleine ist, sich Waschküche und Kellerräume teilen, und sich an zahlreiche gewisse Spiegelregeln halten muß. Oftmals besitzt man nichtmal eine Garage oder Aufzug und muß sich mit einem kleinen Balkon zufrieden geben - nein Danke. Keine Grillpartys oder echtes Sommerfeeling im  eigenen Garten erleben ? Unvorstellbar! Auch das kam also für uns nicht in Frage.

Auch sollte es kein Schuhkarton = Reihenhaus oder DHH :-) mit kleinen Grundstücksparzellen (Haus an Haus) sein - nein das hatten wir schon… (danke…, nie wieder!). Es mußte ein Grundstück sein, worauf man freistehend bauen kann und nicht Hauswand an Hauswand wohnt, unterbrochen durch irgendwelchen Holz-Zäunen auf der Terasse. Oh Nein!

http://villa-marienborn.de/images/eurogeld.jpg

Natürlich wußten wir, das Grundstücke, die "in kleinen Dörfchen" oder eben weit außerhalb einer Großstadt liegen, schon für "kleines Geld" zu haben sind - dafür muß man dann z.b. täglich 1 Stunde oder mehr  zur Arbeit oder in die echte Großstadt fahren. Nein Danke ;-). Beispiel: Ein 700 qm Grundstück z.b. in Gummersbach, Wiehl, Reichshof oder Nümbrecht (alles Obergerbischer Kreis) gibt es für knapp 50.000 Euro, weil total "weg vom Schuß"…! Die gleiche Größe würde in unserer Lage (Rhein-Erft-Kreis) bereits weit über 300.000,- Euro kosten. Uns würden 500-800 qm genügen, nach denen wir auch explizit suchten…, sehr lange suchten :-)

Dann war es plötzlich da…

Nachdem wir die zahlreichen Baulückenkataster (gebührenpflichtig) vom Bauamt bezogen haben, wurden die "Sahnestückchen" ausgesiebt. Bei Grundstückspreisen ab 300,- Euro / qm für Bauland gab es dennoch nur wenige Angebote. Aber dann, DANN war es plötzlich da, "unser Traum-Grundstück". Schon am ersten Tag zwei dutzend Bewerber…, der Privatverkäufer konnte also selbst aus genügend Kaufinteressenten wählen. 2 unendlich lange Tage dauerte es, als der erlösende Anruf kam, WIR bekommen es.

Das Traumgrundstück

Das Traum-Grundstück ist 646 qm "gross", umgeben von einer bis zu 2,60 m hohen weissen alten Mauer und einem teilweise schon 15 - 25 Jahre altem Baumbestand - einfach peeeeeerfekt.

Die Mauer an der Straßenfront ist unterbrochen durch ein 3,25 m breites weisse Schmiedeeisentor, über das die Zufahrt zum Grundstück erfolgt. Zusätzlich ist dann noch eine 1,20 m breiter Eingangstüre (ebenfalls weisses Schmiedeeisen) in der Mauer eingearbeitet…
Zufahrt

Hinter diesen Mauern und Tor wird unsere Stadtvilla erbaut…:
Einfahrt zur Villa Marienborn
Über ein elektrisch öffnendes Tor wird die Zufahrt erfolgen.

Das parkähnliche Traumgrundstück in zentraler, dennoch superruhiger Toplage (grenzt  unmittelbar an den unbebaubaren riesigen Naturpark Kottenforst-Ville) hat eine einzigartige Infrastruktur. Knapp 3 Autominuten von Nordrhein Westfalens zweitgrößtem Einkaufscenter (180 Geschäfte), 1000 Meter vom über die Grenzen hinhaus beliebten Strandbad "Otto-Maigler-See". Krankenhaus und Ärzte-Zentrum in 5 Autominuten erreichbar, ebenso die großen Fernsehstudios aller TV-Sender "um die Ecke". Anbindung zu allen wichtigen Autobahnen (A 1, A4, A 61, A 565/A 555) in wenigen Minuten. Zur Stadtgrenze Köln sind es auch nur ca. 5 Autominuten. 

WAS WILL MAN(N) MEHR…?!
Da hat sich die fast zweijährige Suche mehr als nur gelohnt.

Und so sieht es nun aktuell aus - mit der eigenen Zufahrt und sep. Eingang:
Panorama Stadtvilla im Juli 2010

Die neu gestaltete fast fertige Ausfahrt von unserem Vorplatz ziert nun ein echtes weißes Schmiedeeisentor, das über einen Spindelradantrieb elektrisch öffnet und schliesst..., bequemer gehts nicht - besonders bei Regen, Sturm, Schnee usw.

Der grosszügige mediterane weiße Vorplatz unserer Stadtvilla, mit dem auf Maß angefertigten Carport, LED-Beleuchtung, Strom und dem Eyecatcher - einem echten Schmiedeeisentor, 2-flügelig mit Funk- und Kamerasteuerung. Gleich gegenüber der unverbaubare Naturpark Kottenfost... - mehr Grün geht nicht.
Der mit fast 350 m² recht grosszügige Vorplatz der Stadtvilla mit Carport, Garage und eigener Zufahrt

Das großzügige auf Maß angefertigte Carport benötigt nur 2 Stützen, trotz Übergröße von bis zu 4,00 und Schneelast bis 80 kg/qm

 NACH dem Grundstückskauf ging es so weiter.


Seite bookmarken/empfehlen:


Tags: Bautagebuch · Das Traumgrundstück



Zur Startseite vom Bautagebuch "Villa Marienborn"