Bautagebuch Villa Marienborn. Wir bauen eine Stadtvilla.

Wir bau(t)en mit ARTOS HAUS auf unserem Traum-Grundstück eine Stadtvilla mit energiesparender Wärmepumpe,

Bautagebuch Villa Marienborn. Wir bauen eine Stadtvilla. header image 2

Rohrreinigung Thomas Carolea in Pforzheim – Tipps zur Rohr- und Abflussreinigung

März 8th, 2020 · Immer aktuell

Entwässerungssysteme dienen als Baustein für die moderne Gebäudetechnik
Werbung – Sponsored Post

Skitterphoto / Pixabay

Hochwertige Entwässerungssysteme dienen als essentieller Grundbaustein für eine moderne und innovative Gebäudetechnik. Die zielgerichtete Abwasserbeseitigung sowie umfassende Maßnahmen gegen einen etwaigen Rückstau stellen eine zuverlässige Grundstücksentwässerung sicher und verhindern effizient, dass beispielsweise Starkregen oder Verstopfungen von Rohrsystemen oder Kanal Abwasser stauen, dessen Strömungsrichtung umkehren und in das jeweilige Gebäude zurücklaufen lassen. Gefälleleitungen, Rückstauverschlüsse und Hebeanlagen fungieren als diesbezügliche Instrumente. Eine regelmäßige professionelle Rohrreinigung der verschiedenen Systeme trägt zur reibungslosen Funktionalität der Entwässerungs- und Rohrsysteme bei und hebt deren Lebensdauer an.

Problemsuche auf moderne Art:

Maßnahmen, um Rückstau zu verhindern

Prinzipiell dient die Rückstauebene als wichtiges Kriterium für den erforderlichen Rückstauschutz. In diesem Kontext setzt die konkrete Höhe der jeweiligen Straßenoberkante im Bereich der Ablaufstelle für die Grundstücksentwässerung, die an das öffentliche Kanalsystem angeschlossen ist, die Rückstauebene fest. Die zuständigen Behörden formulieren in der Regel den diesbezüglichen Richtwert. Demnach sind generell sämtliche Entwässerungssysteme vor einem Rückstau zu schützen, die unterhalb des deklarierten Richtwertes liegen.

Gebäude mit einem Entwässerungssystem, das die Richtwerte der Rückstauebene unterschreitet, benötigen zwingend Rückstauverschlüsse oder Hebeanlagen, während Abwasser, das über die Bodenläufe abfließt oder Entwässerungssysteme, die oberhalb des Richtwertes liegen, nicht mit Hilfe von Rückstauverschlüssen und Hebeanlegen zu sichern sind. Lediglich in außergewöhnlichen Einzelfällen, wie etwa Sanierungen, dürfen Abwasserhebeanlagen installiert werden.

Free-Photos / Pixabay / Foto zeigt Kanalisation

So sind für die Konzeption des Entwässerungssystems die Höhenlage der jeweiligen Ablaufstelle im Verhältnis zur öffentlichen Kanalisation, die konkrete Verwendung der betreffenden Ablaufstelle sowie die Abwasserart entscheidend. Gebäude und Grundstücke oberhalb der Rückstauebene sind mit Gefälleleitungen zur Entwässerung auszustatten.

Rückstauverschlüsse bilden eine anhaltende Barriere gegen das abfließende Abwasser und verschließen die einzelnen Rohrleitungen bzw. Rohrsysteme effizient gegen einen Rückstau. Verschlüsse, die das Rückstauen von fäkalhaltigem Abwasser unterbinden, bestehen aus verschiedenen Elementen. So bilden eine automatische Steuerung, ein Handverschluss sowie ein dynamisch- selbsttätiger Verschluss derartige Rückstauverschlüsse, die den offiziellen Richtlinien der europaweit geltenden Normierung DIN EN 13564 entsprechen. Rückstauverschlüsse sind deshalb wichtige Elemente der gebäudeeigenen Rohr- und Abwassersysteme. Die Verschlüsse finden primär Anwendung in Verbindung mit Entwässerungssystemen im Keller, der Waschküche, Hobbyräumen sowie Räumlichkeiten, die ein Gefälle in Relation zum öffentlichen Kanalsystem aufweisen. Grundvoraussetzung für die Verwendung der Rückstauverschlüsse ist zudem, dass die betreffende Ablaufstelle im Zuge eines Rückstaus nicht unbedingt genutzt werden muss.

Die Hersteller fertigen Rückstauverschlüsse in verschiedenen Variationen wie etwa Kellerbodenabläufe, Ablaufgarnituren oder Rohr- Rückstauverschlüsse, die mit einer funktionsstarken Rückstauklappe ausgestattet sind, die per automatischem Mechanismus ausgelöst wird.

Hebeanlagen vervollständigen die jeweiligen Entwässerungssysteme der einzelnen Gebäude. Im Sinne der Richtlinien der Norm DIN EN 12 0564 übernehmen die Geräte das Abpumpen des Abwassers im Falle eines Rückstaus und führen es der öffentlichen Kanalisation zu. Prinzipiell werden entsprechende Anlagen verbaut, sofern die Bedingungen vor Ort zwingend nach einer Nutzung der jeweiligen Ablaufstelle während eines etwaigen Rückstaus verlangen. Gleiches gilt, wenn die Gegebenheiten auf dem Grundstück Bedingungen fördern, die die individuelle Gesundheit der Gebäudebewohner im Falle eines Rückstaus potentiell gefährden oder Sachwerte bedrohen. Hebeanlagen entschärfen folgerichtig Rückstau- Szenarien. Abwasser- Hebeanlagen sind optional in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Einsatzgebiete erhältlich. So existieren sowohl Modelle, die explizit für fäkalienhaltiges bzw. fäkalienfreies Abwasser konzipiert sind.

Entwässerungsprobleme Probleme im Raum Pforzheim?

Rohr- und Abwasserreinigung in Pforzheim, Link: https://www.rohrreinigung-pforzheim.org (Werbung)


Dieser Beitrag gehört zum privaten Bautagebuch Villa Marienborn:

Tags: Bautagebuch



Zur Startseite vom Bautagebuch "Villa Marienborn"